Einsteckschlösser – Nie wieder verkabeln!

Das elektrisch kuppelbare Funk-Batterie-Schloss ist eine Innovation, die nicht nur mit ausgefeilter Technik, sondern auch im Hinblick auf Design und Wirtschaftlichkeit überzeugt.
Das Schloss ermöglicht, die Vorteile eines selbstverriegelnden Panikschlosses mit einer drahtlosen Ansteuerungsmöglichkeit des Außendrückers zu kombinieren. Eine Steuerung der Zutrittsberechtigung ist damit sicher und ohne Verkabelungsaufwand an ein- und zweiflügeligen Türen möglich.

Mehr Informationen erhalten Sie von unserem Partner G-U – Hier klicken.

Ihre Vorteile

N

Reduzierter Montageaufwand: Verkabelung und Kabelübergänge werden nicht benötigt.

N

Zusätzliche Sicherheit: Kein manuelles Abschließen der Tür mehr notwendig. Fallenriegel schließt automatisch auf 20 mm vor.

N

DIN-Schlosskastenabmessung und FH-Zulassung.

N

Die Schlösser können in vorhandene Feuerschutztüren (Schlosstaschen) ohne Zulassungsverlust eingebaut werden.

Sicherheit im Gefahrenfall

N

Ein Öffnen von innen ist jederzeit über den Türdrücker (nach DIN EN 179) oder die Panikstange bzw. Druckstange (nach DIN EN 1125) möglich.

N

Im Notfall (z.B. bei Rettungsmaßnahmen durch die Feuerwehr) kann die Tür über den mechanischen Profilzylinder (Schließzwangfunktion C) kontrolliert geöffnet werden.

N

Durch ein Signal kann der Außendrücker jederzeit abgekoppelt werden, wodurch der Zugang unterbunden wird.

Einsatzmöglichkeiten

Flucht-, Brand- und Rauchschutztüren – auch für Türen im Bestand

Kostengünstiges Nachrüsten für Türen im Bestand

Da das Schloss die DIN-Schlosskastenabmessungen besitzt und gemäß DIN 4102 und EN 1634 für Feuer- und Rauchschutztüren zugelassen ist, können z.B. Schlösser in bereits bestehende Feuer- und Brandschutztüren ohne Zulassungsverlust gegen das Funkbatterieschloss ausgetauscht werden. Es ergibt sich ein deutlich reduzierter Montage- und Materialaufwand.

Für schulischen Einrichtungen auf neuestem Sicherheitsstandard

Kontrollierte Sicherheit in schulischen Einrichtungen

Oberste Priorität ist der Schutz von Menschenleben und die Vermeidung von Gefahren für Lehrer, Schüler und Studenten, die sich im Gebäude befinden.
Trotz unterschiedlicher Anforderungen haben alle Türen immer zwei maßgebliche Eigenschaften zu erfüllen:
■ Die Flucht aus dem Klassenzimmer heraus muss immer gewährleistet sein!
■ Der unberechtigte Zutritt von außen muss verhindert werden!

Einbindung von Glastüren an Zutrittskontroll- bzw. Gebäudemanagementsysteme

Neue Funktionalitäten an Glastüren

Mit dieser kabellosen Lösung ergeben sich neue und bisher nicht realisierbare Möglichkeiten an Glastüren. So können z.B. im Büro- oder Praxisbereich Ganzglastüranlagen als Abschlusstüren geplant werden, bei denen der Außendrücker tageszeitabhängig elektrisch eingekoppelt werden kann.

Unseren Schlossnotdienst erreichen Sie unter +49 (0) 351 / 6411199.