Intelligente Fluchtwegssicherung

Verriegelt und doch offen

Bei Fluchttüren sollen Personen im Gefahrenfall ein Gebäude jederzeit schnell und ohne Hilfsmittel verlassen können. Gleichzeitig wird verlangt, dass diese Türen verriegelt werden können, um z.B. in Fassadentüren einen hohen Einbruchschutz zu ermöglichen. Panikschlosser erfüllen genau diese Anforderungen.

Gefahr erkennen

Sofern mehrere Türwächter zum Einsatz kommen, werden die Signale zunächst auf ein zentrales Empfangsgerät (Anschlussbox) aufgeschaltet, welches diese an das entsprechende Ausgabegerät (z.B. Anzeigepaneel, Sirene oder Blitzleuchte) weiterleitet. Hierfür kann der Benutzer entweder eine sternförmige Verdrahtung oder eine BUS-Verdrahtung vornehmen

Der psychologische Trick

Aus diesem Grund arbeitet man mit einer psychologischen Barriere. Die Tür wird neben dem Panikschloss zusätzlich mit einem elektrischen Verriegelungselement zugehalten. Die missbräuchliche Nutzung wird so weitgehend verhindert. Im Notfall kann die Tür jederzeit über eine neben der Tür montierte Nottaste freigegeben werden.

Downloads

Hier können Sie sich ein PDF von GEZE Türzentrale TZ320 downloaden

Hier können Sie sich ein PDF über Fluchttürsystemlösungen downloaden

Wir feiern 30 Jahre Ha-Wa Sicherheitstechnik

 

Wir feiern 30 Jahre Ha-Wa Sicherheitstechnik

Im März 2021 kann die Ha-Wa Sicherheitstechnik auf 30 Jahre Firmengeschichte zurückblicken. Darauf sind wir stolz und möchten uns bei unseren zahlreichen Privat- und Geschäftskunden für Ihr Vertrauen und Ihre Treue und bei allen ehemaligen und heutigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihren Einsatz bedanken.

Gern hätten wir unser 30. Firmenjubiläum mit unseren Partnern, Wegbegleitern und Freunden im Rahmen einer Festveranstaltung gefeiert. Corona machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die für die Feierlichkeiten eingeplanten Mittel in Höhe von 3000,00 EUR haben wir zu Gunsten gemeinnütziger Projekte unserer Region gespendet.

Holler Box